Navigation : Button oben rechts

 

Geschichtsverein  Dudenhofen präsentiert die Ausstellung:

„Vaterland - eine Autopsie der Erinnerung“       ---   05.Juni 2016 bis 31.Juli 2016  ---

In vielen deutschen Familien war die Zeit des Nationalsozialismus und die Kriegsteilnahme des Familienvaters tabu.
Die Nachkriegsgeneration wuchs in einem vorherrschenden Nachkriegs-Schweigen auf und wurde erst durch den geschichtsaufarbeitenden Unterricht in den 70er Jahren mit den Vergehen des dritten Reiches konfrontiert.
Für viele Menschen in dieser Generation entwickelte sich daraus ein tiefsitzendes Nation-bezogenes Schuldgefühl.
Man schämte sich Deutscher zu sein und bevorzugte seine Nationalität zu verbergen.

Dem Heimatverein Dudenhofen ist es gelungen die Ausstellung "Vaterland" der deutschen Künstlerin Katrin Jakobsen im Rodgau zu organisieren.

Als Ausgangspunkt nahm die Künstlerin einen kleinen Kalender von 1945, das Kriegstagebuch ihres damals 18jährigen Vaters Karlheinz.
Als Hitler an die Macht kam war der Vater gerade 7 Jahre alt.
Drei Jahre später trat er in die Hitlerjugend ein.
Wie tausende andere kleiner Jungen unterwarf sich Karlheinz - wahrscheinlich sogar gerne - der fast schon militärischen Ausbildung, in der es zwischen Gehorsam und eingeübten Parolen keinen Platz für eigene Überlegungen gab.
Seine Jugend im Naziregime endete am 8ten Mai 1945 als Karlheinz - nur ein paar Tage nachdem er seine Luftwaffengrundausbildung abgeschlossen hatte - in russischer Gefangenschaft.
In verschiedenen Werken, die in der Ausstellung zu sehen sind, lässt Katrin Jakobsen die Vergangenheit aufleben, aber nur um sie auf die Skala einer persönlichen Chronik zu bringen.

Für ihre Friedensbotschaften der Plakat-Serie "Gefälschte Propaganda" nutzt sie - genau wie für alle anderen Arbeiten- Kinder- und Jugendfotos vom Vater und dekonstruiert die Typographie und Bildsprache des dritten Reichs.
Es wird versucht, eine parallele Vergangenheit zu schaffen, indem der Kodex der damaligen Zeit umgedeutet wird.
Die Künstlerin will Frieden schließen mit der eigenen und der deutschen Geschichte, aber ohne irgendjemanden die Absolution zu erteilen.
Frau Jakobsen sagt: "Man hat immer eine Wahl; was aber nicht bedeutet, dass man wissen kann welche die richtige ist."

Die Ausstellung "Vaterland - Autopsie der Erinnerung" wird vom 05.06.16 bis 31.07.16 in der "Alten Synagoge" in Weiskirchen gezeigt. Die geplanten Öffnungszeiten sind Donnerstag / Freitag von 14 bis 17 Uhr und Samstag / Sonntag von 12 bis 17 Uhr. 

Die Ausstellung kann nur an Tagen geöffnet werden, für die sich eine ehrenamtliche Aufsichtsperson aus unserer Stadt gemeldet hat.
Wenn Sie das kulturelle Leben in der Stadt Rodgau unterstützen wollen, melden Sie sich für einen Tag als Ausstellungsaufsicht beim Verein Heimat, Geschichte und Kultur in Dudenhofen e.V..

Per Email beim vorstand@in-dudenhofen.de oder telefonisch 21172.


Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

Spargel Verkauf in Dudenhofen in den 1970igern - etwas einfacher

Quelle : Manfred Resch

Lieber Besucher unserer Internetseite

...wir können es selbst kaum glauben, schon acht Jahre ! Die Gründung eines Heimatvereins war schon lange Zeit ein Anliegen von vielen Dudenhöfern. Wir pflegen unsere Traditionen und entwickeln unsere Kultur innerhalb der Ortsvereine. Bisher fehlte in Dudenhofen ein solcher Verein, der all dieses Wissen und Material um Tradition und Kultur zusammenträgt, aufarbeitet und bewahrt. Der Verein "Heimat Geschichte & Kultur in Dudenhofen e.V." wird dies leisten. Dabei sind wir jedoch auf Ihre Mithilfe angewiesen. Wenn Sie über historisches Material verfügen wie z.B. Bilder, Gegenstände, Briefe, die Sie gern dem Verein übereignen wollen, geben Sie uns Bescheid. Unter „Kontakt“ finden Sie eine Liste von Ansprechpartnern. Unsere Webseiten werden stetig ergänzt und weiter ausgebaut. Ein Blick auf

"www.in-dudenhofen.de"

von Zeit zu Zeit wird sich lohnen. Werden auch Sie aktiv bei uns.

StreuObstCoOp-Rodgau

Die StreuObstCoOp-Rodgau hat es sich zur Aufgabe gemacht, in der Kulturlandschaft der Stadt Rodgau den Lebensraum "Streuobstwiese" zu erhalten und zu fördern.
Dieses Ziel wird durch eine lose Zusammenarbeit oder Kooperation von Grundstücksbesitzern, Landwirten, Imkern, Naturschützern und den Verwertern der Streuobstwiesenernte verfolgt.

Laienspielgruppe "Schruukser"

Die Laientheatergruppe des HGKiD.

Die Proben für ein neues Stück sind wieder aufgenommen worden.

Arbeitstitel :   „Vorm Haus uff de Bank“

Fotodatenbank

Es ist eine neue Fotodatenbank am Computer in unserem Archiv einsehbar. Ca. 1800 Fotos sind digitalisiert und zum Großteil auch beschlagwortet und benamt. Bei Interesse die Fotos zu betrachten oder uns beim benamen zu helfen wendet euch an unsere Vorstandsmitglieder

Foto Dudenhofen aktuell 2015

Ein junger Eichelhäher

Diesen jungen Eichelhäher fand Jürgen Keitzel in seinem Garten. Gemeinsam mit Klaus Klein wurde er in die Natur zurückgebracht.

Quelle: Klaus Klein

HGK - aktuell

 

Geschichtsverein Dudenhofen präsentiert die Ausstellung:

„Vaterland - eine Autopsie der...

 

Read more

 

Unser Kulturexperiment 6 findet am Samstag, den 19.11.2016 im Bürgerhauses Dudenhofen statt

 

Read more